Home              Impressum                Kontakt

Atemtherapie

 

Über die Atmung muskuläre und seelische Spannungen lösen, bitte hier weiterlesen

Yoga auf der Grundlage der altindischen Medizin Ayurveda

 

Die Wurzeln des Yoga sind mit großer Wahrscheinlichkeit bei den Schamanen zu finden. Nach Lévi-Strauss ist ein Schamane in der Lage, durch eigene körperliche Erfahrung psychosomatische Zustände bei anderen Menschen wahrzunehmen und Ursachen bei Erkrankungen aufzudecken.

Yoga-Haltungen, Asanas genannt, zielen darauf ab, dem Übenden die Zusammenhänge von Körper, Seele, Geist und Umwelt bewusst zu machen. Das Asanam versetzt den Übenden in einen Stresszustand, der den Körper herausfordert. Die Aufgabe des Übenden liegt nun darin, genau wahrzunehmen, mit welchen Stressmerkmalen (Laksanas) der Körper reagiert und wie nun die Haltung korrigiert werden muss, damit sie als "glücksbringend" erlebt werden kann. Das gelingt an einem Tag mal besser, an einem anderen Tag mal schlechter. Was die Gründe dafür sein können, gilt es durch Reflexion zu erkunden.

 

Der Hintergrund für eine erfolgreiche Yoga-Praxis ist das Wissen um die Vitalstellen des Körpers, die Marmas. Diese sind ein System von 107 schmerzempfindliche Orte, die mehr oder weniger stark in den Asanas angesprochen werden. Diese Stellen sollen schmerzfrei sein oder werden.

 

Voraussetzung für Yoga-Haltungen ist die Schulung Deiner Körperwahrnehmung. Das geschieht zu Beginn einer Übungsstunde, wenn Du auf Deiner Matte liegst und spürst, wie Du auf der Unterlage aufliegst und wie Du  Deinen Körper empfindest. Du kannst dann wahrnehmen, ob sich Deine Muskeln lösen können, welche Prozesse in Deinem Körper ablaufen, wie Du Dich dabei fühlst etc. Mit dieser Aufmerksamkeit kannst Du nun mit den Asanas beginnen.

Psychosomatisches Gesundheitstraining

 

mit Elementen von Gestalttherapie, Psychodrama und NLP zur Klärung und Aufarbeitung von Problemsituationen

Hintergrundwissen Biochemie

 

Aktuelle Hintergrundinformationen

zur chemischen, bakteriellen und viralen Belastung von Lebensmitteln,

zum täglichen Bedarf von Vitaminen, Spurenelementen

und sekundären Pflanzenstoffen,

zum Infektionsrisiko in Deutschland

Institut für Gesundheitswissenschaften

Xenia Erdmann

Ärztin

FÄ für Psychotherapeutische Medizin

 

Dr. rer. nat. Frank-Carsten Erdmann

Dipl.-Biochemiker

Gesundheitspädagoge

Atemtherapie Yoga

NLP Gestalt/Psychodrama

 

 

Dr. rer. nat. Frank-Carsten Erdmann

Dipl.-Biochemiker Gesundheitspädagoge

Alte Kirchstr. 29, 32423 Minden

Tel. (0571) 377 98 49 61

 

Psychosomatisches Gesundheitstraining

Atemtherapie nach Prof. Middendorf, Yoga auf Grundlage von Ayurveda (Altindische Medizin) (IPSG),

NLP, Körperwahrnehmung, Stressbewältigung, Gestalttherapie/Psychodrama, Paartherapie